[Lebenszeichen]… wenn der Tag zu wenig Stunden hat!

Fast ein Monat ohne einen neuen Beitrag. Nicht einmal ein Rezept hat es online geschafft. Es ist nicht so, dass ich gerade eine Schreibblockade oder ähnliches hätte. Die Ideen wären schon da, aber aktuell bin ich in der Arbeit sehr eingespannt und habe gar keinen Nerv, Sinn, Zeit und Kraft mich abends noch an den Rechner zu setzen, Texte zu tippen und mit der Kamera passende Bilder zu schießen. Aber das kennt sicher jeder… darum gibt es jetzt ein kleines Lebenszeichen… wenn der Tag zu wenig Stunden hat!

Joellas Day Herbstblätter

… die Arbeit

Manche wissen vielleicht, dass ich an einer Schule unterrichte und in Bayern hat ja Mitte September das neue Schuljahr begonnen. Die ersten Wochen sind immer besonders chaotisch und zeitintensiv… bis sich halt alles einspielt. Meist dauert es, bis der Stundenplan steht, die Gruppen fest eingeteilt sind und man effektiv mit dem Lernstoff loslegen kann. Der erste Stress ist somit durch und wird bereits durch den Nächsten ersetzt: erste Schulaufgaben- und Exen-Runde.

Im Grunde kann man sagen „nach Weihnachten wird’s leichter“… bis Ostern, dann stehen die Abschlussprüfungen vor der Tür.

… das Tanzen

Wer mir auf Instagram folgt, hat vielleicht schon gesehen, dass ich seit den einigen Monaten wieder zum Sporteln angefangen habe. In meiner Kindheit und Jugend stand sehr intensiv Ballett und Eiskunstlauf auf meinem Tagesplan, zweites auch mit Wettkämpfen und im Sportinternat in St. Pölten mit 30 Stunden Training in der Woche. In den letzten Jahren – ich muss es zugeben – war ich in Sachen Sport etwas faul. Ich bemerkte aber sehr, dass mir das Tanzen, die Musik und die Bewegung fehlt. Mit Ü30 ist es aber nicht mehr so einfach ein Tanz-Training zu finden, dass der Körper unbeschadet schafft. Hardcore Ballett halten meine Gelenke einfach nicht aus.  Die Beweglichkeit von früher ist nicht mehr so wirklich vorhanden und für Senioren-Tanz ist es aber noch merklich zu früh *grins*.

In meinem Fitness-Studio (Sharkyou – gibt dort nur Kurse) werden jetzt aber immer mehr Dance-Kurse angeboten: Jazz, Modern, GoGo (geht in die Burlesque-Richtung mit hohen Schuhen – sehr heiß und macht soooo viel Spaß), Contemporary und HipHop (is jetzt nicht so mein Ding). Tanzen macht einfach glücklich und ist Balsam für meine Seele. Egal wie anstrengend es ist, ich gehe mit einem dicken Grinsen aus dem Studio. Mittlerweile bin ich sogar von meiner Punktekarte auf ein Vollabo umgestiegen. Jetzt kann ich so oft tanzen gehen, bis die Füße glühen. Gewichtstechnisch hat sich nichts getan, aber die Formen haben sich deutlich umverteilt… auch nicht schlecht.

… das Auto

Eher untypisch für eine Frau, steh ich total auf Autos. Tief, schnell, laut, das ist genau mein Ding. Mein schwarzes 270-PS-Schätzelchen haben wir im vergangenen Monat verkauft. An dem Golf sind wir beide sehr gehangen… er  war unser Wolf im Schafspelz. Jetzt haben wir ein Schaf im Wolfspelz: einen BMW. Weniger PS (leider) dafür eine geniale Innenausstattung und böse Optik. Sieht nach mehr aus, als er kann… ist aber auch merklich günstiger im Unterhalt. Mein Konto freut’s. Seit 15 Jahre erstmals wieder ein Schalter als privates Auto… sehr ungewohnt, aber das ist wie Radfahren, verlernt man nicht.

Joellas Day BMW 118i M-Line Auto

… das Essen

Ich hab schon so einiges am Rezepten im Auge und mein nächster Test wird wohl eine gefüllte Semmel aka Brötchen werden. Die Feta-Feigen-Pizza muss ich nochmal machen – mein erster Versuch zwar lecker, aber nicht vorzeigbar. Instagram ist ja ein Eldorado an tollen Rezeptideen, da wird also noch einiges kommen.

Am Wochenende entdecke mein Mann in der Werbung die Ankündigung, dass Lidl und Aldi eine Küchenmaschine, ähnlich des Thermomixes im Angebot hätten. Ich dachte „Bei dem Preis kann ich nicht viel falsch machen!“ – Satz mit X, war wohl nix: Montag gekauft, Dienstag wieder zurück gebracht.  Dieses Ding war nicht einmal die 200 Euro wert. Zuerst bekam ich den komischen Deckel nicht ab… anschließend nicht mehr drauf und sogar mein Technik-Eheschatz hat es nicht geschafft. Genauso wenig, wie den Metallbehälter aus dem Höllengerät zu nehmen. Am Ende war ich so genervt, dass ich es gar nicht mehr benutzten wollte. Wir haben dann beschlossen, dass wir so ein Gerät aktuell nicht brauche, meinen Milchreis werde ich oldschool-mäßig rühren und wenn überhaupt, kaufen wir uns das Original. Ein Billignachbau kommt mir nicht mehr in die Küche.

Joellas Day Thermomix Küchenmaschine Lidl

Bereits bei meiner Kitchen Aid hatte ich lieber länger darauf gespart und jetzt bin ich sehr zufrieden. Das wird schon einen Grund haben, warum hochwertige Küchengeräte das kosten, was sie kosten.

Follow on Bloglovin

4 Responses to “[Lebenszeichen]… wenn der Tag zu wenig Stunden hat!”

  1. Hey, ich hab das mit dem Tanzen schon gespannt gesehen. Das ist so ne coole Sache.
    Mit dem Glump vom Aldi hättest du dir wohl echt keine Freude gemacht. Aber wie soll man sowas auch so günstig nachbauen. Ich seh das Original ja immer bei meinen Freundinnen und bin schon recht beeindruckt.
    Für die nächste Zeit wünsche ich dir etwas weniger Stress. Liebe Grüße Ela

  2. Lach, also Tanzen und Autos mag ich ja auch so gern. Tanzen ist wirklich Balsam für die Seele, mehr als jeder andere Sport-finde ich. Eigentlich seh ich tanzen auch nicht als Sport an, das ist eher ein netter Nebeneffekt.

    Liebe Grüße
    Bianca

  3. Freut mich zu lesen, dass es Dir gut geht und dass das echte Leben Dich voll im Griff hat. Früher war ich jeden Freitag beim „hupfen“… stundenlang. Leider müsste ich heute alleine Gehen, meine Freundinnen haben sich alle ins Altenteil zurück gezogen. Und alleine mag ich nicht wirklich….
    Sportstunden mit Tanz sind meine liebsten. Wie Du schreibst, da macht es dann auch nichts aus, wenn es anstrengend ist. Leider teilen diese Vorliebe die wenigsten…. Viele haben lieder solche koordinativen Schwächen, dass ihnen die einfachste Choreo schon solche Mühe macht. Mein Studio bietet von Jahr zu Jahr weniger davon an.
    Ja. Schad.
    LG Sunny

  4. Schön, dass Du wieder so einen Spaß am Tanzen hast. Der Rest wird sich schon irgendwie finden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.