[lecker] Fisch-Pflanzerl aka Fisch-Frikadellen

Beim Rezepte-Stöbern bin ich wieder mal über Fisch-Pflanzerl aka Fisch-Frikadellen gestolpert. Fisch ist gesund und sollte eh öfter auf den Tisch, mit Gemüse sowieso.

Da unser Supermarkt in Wohnungsnähe einfach ein grausames Sortiment (wie vor 20 Jahren) und insgesamt hygienisch auch eher ähhhhh ist (ich kauf da kein Fleisch mehr, Fisch gibt es da eh nicht), kombiniere ich aktuell meine Arbeitsheimfahrt immer mit dem Supermarkt unserer früheren Wohnung. Der ist klasse, alles frisch und so viel schönes Gemüse, eine tolle Fisch- und Fleischtheke. Da macht das Essen kaufen richtig Spass.

How to … Fisch-Pflanzerl für 2 Personen

  • 400 g Fischfilet (hier Rotbarsch – kleinschneiden und dann pürieren)
  • 1 Ei
  • 1/2 große Karotte (fein raspeln)
  • Petersilie (gehackt)
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 2 EL feine Haferflocken

Die Fischfilets habe ich entgrätet, anschließend püriert und mit der fein geraspelten Karotte, Petersilie, den Haferflocken, Salz, Pfeffer und Muskat vermengt. In der Regel darf man hier nicht mit Gewürzen sparen, die Fisch-Pflanzel vertragen was.

In der Pfanne habe ich sie dann von beiden Seiten angebraten bis sie schön goldbraun waren.

Als Beilage gab es Gemüse aus dem Ofen. Heute waren Karotten, Pastinaken, Kohlrabi und Süßkartoffeln. Als Frischekick und Dip passt hier immer ein Klecks Kräuterquark.

Guten Appetit!

 

Follow on Bloglovin

One Response to “[lecker] Fisch-Pflanzerl aka Fisch-Frikadellen”

  1. Oh das klingt ja gut.
    Ich habe noch nie selbst Frikadellen gemacht. Das wollte ich schon immer mal ausprobieren, aber diese Fisch-Version klingt so gut, ich glaube das muss ich als erstes probieren

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.