[lecker: lowfat, low carb, rohkost, vegan] Frischer Sommersalat mit rohem Brokkoli

Ein bisschen schäme ich mich jetzt doch für mein Nicht-Wissen. Mir war bisher echt nicht bewusst, dass man Brokkoli auch roh essen kann und ich dachte ernsthaft, dass der gekocht werden muss. Das leckere grüne Kreuzblütengewächs *Yeah, klugscheiß* landete immer nur gekocht auf meinem Teller. Genauso, wie beim Spinat: der war mir bis vor ein paar Jahren roh und als Salat völlig unbekannt und dabei ist er soooo lecker. Heute gibt es ein Rezept für einen frischen Sommersalat mit rohem Brokkoli.

lowfat low carb rohkost vegan frischer sommersalat mit rohem brokkoli 3

Auf jeden Fall bin ich auf Instagram beim täglichen Rezepte-Stöbern über einen Brokkoli-Salat gestolpert und war etwas iritiert, wie besagtes Gemüse noch so knackig und nicht zerbröselt aussieht… dann war es klar: der war roh.

Wenn ich Brokkoli als gekochte Gemüsebeilage anbiete, sieht der bei mir immer total zerrupft aus. Da ist nichts mehr zu sehen von den Röschen. Da gibt es nur die Stile und die abgefallenden kleinen Kugeldinger. Nicht so, bei diesem Salat. Er ist sowohl lowfat, low carb, rohkost sowieso und vegan ja eh… alles low *grins*, gut für unser Gewissen UND, ganz wichtig: einfach perfekt, wenn er etwas länger steht. Warum? Da nichts gekocht ist, wird auch nichts „lätschad“, wie wir Bayern sagen, also matschig und der Salat schmeckt sogar erst richtig gut, wenn das Dressing durchgezogen ist. Somit auch ein perfektes Mitbringsel zur nächsten Grill-Session.

lowfat low carb rohkost vegan frischer sommersalat mit rohem brokkoli

How to …  Sommersalat mit Brokkoli

  • Brokkoli: kleinschnippseln, dann kann das Dressing schön einziehen und er quietscht auch nicht an den Zähnen.
  • 1 Zuccini: ich habe eine gelbe genommen, war farblich einfach schöner und schmeckt auch etwas feiner. Kann sein, dass ich mir das auch nur einbilde.
  • 4 Radieschen: gibt dem Salat eine schöne knackige Frische
  • 1 Apfel: frisch und süß, einfach perfekt – mit Schale für die Vitamine
  • Tomaten: Cocktail-Tomaten bleiben hier länger bissfest
  • 1 Dose Mais-Mix: Hier mit Paprika und Erbsen
  • Feta-Käse: Hier geht bestimmt auch Tofu sehr gut, als vegane Variante

In vielen Rezeptem aus dem Netz findet man auch noch Nüsse in der Rezeptliste. Das war mir aber dann zu diesem Zeitpunkt etwas zuviel. Jedoch glaube ich, dass beispielsweise angeröstete Cashewnüsse bestimmt super dazu passen könnten.

lowfat low carb rohkost vegan frischer sommersalat mit brokkoli 1lowfat low carb rohkost vegan frischer sommersalat mit rohem brokkoli 2

How to … Dressing

  • 2 EL mittelscharfer Senf
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 10 Blätter frischer Basilikum
  • 3 EL Bärlauch-Öl (ich liebe ja Bärlauch –  verwende ich gerade dauernd.)
  • 5 EL Kräuter-Essig
  • 1 EL Arkazien-Honig (für die Veganer geht natürlich auch Agavendicksaft oder Ähnliches)

Anschließend habe ich alles in meinen kleinen Mixer gegeben und zu einem cremigen Dressing fabriziert. Als Empfehlung lasse ich sogar den Salat 30 Minuten stehen – damit alles schön mariniert ist. Das bunte Gemüse wurde von mir mit einem angebratenem Putenbrüstchen und Sourcreme serviert. Wer jetzt Sorgen hat, dass der rohe Brokkoli schwer verdaulich sei… keine Angst, völlig problemlos.

low fat carb rohkost vegan frischer sommersalat roher brokkoli 5lowfat low carb rohkost vegan frischer sommersalat mit rohem brokkoli 4

 

Follow on Bloglovin

3 Responses to “[lecker: lowfat, low carb, rohkost, vegan] Frischer Sommersalat mit rohem Brokkoli”

  1. Soviel low, das muss ja gut sein 🙂 klingt jedenfalls beim Lesen richtig fein und wurde gleich in Rezepte gespeichert.
    Liebe Grüße Ela

  2. […] [lecker: lowfat, low carb, Rohkost] Frischer Sommersalat mit rohem Brokkoli […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.