[lecker] Schnelle Dessert-Variante: Laktosefreies Amarettini-Tiramisu

Zur Zeit bin ich immer auf der Suche nach schnellen und einfachen Rezepten und bei unserem Silvestermenü gab es als Nachspeise etwas, dass mich zu dieser schnellen Dessert-Variante „Amarettini Tiramisu“ inspiriert hat. Wir hatten eine Zimtcreme, die mit Spekulatius-Brösel zu einem leckeren Tiramisu geschichtet war.

lecker schnelles dessert laktosefreies amarettini tiramisu

Als ich dann beim Einkaufen auf der Suche nach möglichen Bestandteilen zum Nachkochen war, musste ich enttäuscht feststellen, dass ich keine Spekulatius-Kekse mehr fand. Nicht einmal bei Weihnachts-SaleSale-Lebkuchen-Wühltisch. So musste ich mir eine kekstechnische Alternative ausdenken und bin über Amarettini gestolpert.

lecker schnelles dessert laktosefreies amarettini tiramisu 2

How to … Amarettini-Tiramisu (ohne Alkohol) – für zwei Portionen

  • 100 g Amarettini kleinbröseln (zu Dekozwecken behalten ich ein paar ganze Kekse)
  • Bei Wunsch und Bedarf Deko-Kram
  • 1 Packung Dr. Oetker Mokka-Creme laut Rezept anrühren (in meinem Fall mit laktosefreier Milch)

Zur Bröselproduktion die Amarettini in einen Beutel geben und mit einem Kochlöffel oder Fleischklopfer kleinkloppen. Anschließend in einem schönen Glas immer die Creme und die Brösel schichten. Wer will kann natürlich die Amarettini-Schicht noch mit ein paar Tropfen Amaretto beträufeln.  Damit das Dessert schön fest wird noch für eine Stunde in den Kühlschrank und danach genießen. Gerade wenn man für mehr Leute kocht ist diese Nachspeise super vorzubereiten und sooooo lecker. Wenn ihr das Dessert noch über Nacht im Kühlschrank ziehen lasst, saugen sich die Kekskrümel noch etwas voll und die Konsistenz ist noch tiramisumäßiger.

lecker schnelles dessert laktosefreies amarettini tiramisu 1lecker schnelles dessert laktosefreies amarettini tiramisu 3

Vegane Desser-Variante

Diese Rezept ist auf jegliche Keks- und Creme-Kombination umwandelbar und auch problemlos vegan nachzukochen. Einfach statt normaler oder laktosefreier Milch Soja-Milch verwenden und bei den Keksen bei den Inhaltsstoffen darauf achten, dass keine Ei- bzw. Milcherzeugnisse aufgelistet werden. In der Vegan-Ecke hatte ich heute beim Einkaufen auch eine Dessert-Creme gesehen.

Follow on Bloglovin

5 Responses to “[lecker] Schnelle Dessert-Variante: Laktosefreies Amarettini-Tiramisu”

  1. Chris · Antworten

    Lecker, aber ab einer größeren Menge (0,3 l)etwas süß, welche der Zutaten muss ich da am besten verringern? Empfehle max. 0,2 l 🙂

    • Joella · Antworten

      Also, wenn es zu süß ist, dann einfach Kekse nehmen, die nicht so krass sind. Amarettini, sind ja selbst schon sehr süß.

  2. Mmmh … jetzt habe ich Hunger … sieht gut aus. Die Idee, es mit einer aromatisierten Creme zu machen, finde ich gut. Bei mir gibt es so etwas in der Art als Trifle mit Fruchtsoße und fettem Joghurt:
    http://www.leckerei-bei-kay.de/2012/05/03/himbeertrifle/
    Das ist auch lecker, gerade wenn bald wieder Frühling wird. Wird doch bald wieder, oder?!?

    • Joella · Antworten

      Ich hoffe doch!… aber befürchte, dass wir uns noch einige Zeit im Dunkelheit, Schniesel und sehr unfrühlingshaftem Wetter begnügen müssen.

  3. Hmm, das sieht einfach köstlich aus !
    Ich wollte schon lange mal wieder was mit diesen keksen machen ..
    Werde es vielleicht mal nachmachen in der veganen variante 🙂

    monkey-with-the-crown.blogspot.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.