[lecker] Shakshuka – Spiegelei mal anders

Das erste Mal habe ich Shakshuka im Fernsehen bei einer Folge „Kitchen Impossible“ gesehen und mir war sofort klar, dass ich das „Spiegelei mal anders“ testen muss.

Shakshuka hat seinen Ursprung in der nordafrikanischen Küche, ist das ein israelisches Nationalgericht und ist im Grunde ein Tomateneintopf mit Spiegelei. Natürlich kann man auch noch andere Gemüsesorten, wie Zucchini, Auberginen oder Paprika in das leckere Pfannengericht geben. Hier kannst du kreativ sein.

How to … Shakshuka für drei Personen

  • 2 Dosen Tomaten  (sonnengereift am Stück)
  • 4 Eier
  • 1 Zwiebel (kleinschneiden)
  • 1 Knoblauchzehe (kleinschneiden)
  • 3 EL Harissa (du kannst aber auch Tomaten- bzw. Paprikamark verwenden)
  • 1 Frühlingszwiebel (geschnitten)
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Petersilie
  • Olivenöl
  • Priese Zucker (Tomaten mögen Zucker und bekommen durch Zucker ihren vollen Geschmack)
  • Fetakäse (ist im Originalrezept nicht auf der Liste, schmeckt aber super dazu)

Die Zubereitung ist sehr einfach. Die Zwiebeln, das Knoblauch und die Frühlingszwiebeln mit Öl in der Pfanne anbraten und anschließend die Tomaten hinzugeben und alles etwa 10 Minuten einkochen lassen.

Damit die Eier nicht zu sehr verlaufen einfach mit einem Löffel vier Mulden in die Tomatenmasse drücken und je ein Ei hinein geben. Das Eiweiß vorsichtig und leicht in die Tomaten verrühren, ohne dass das Eigelb verletzt wird. Anschließend für ca. 5 Minuten einen Deckel auf die Pfanne geben, bis das Eigelb außen leicht fest und innen noch flüssig ist.

Zum Anrichten einfach nochmals frischen Petersilie, Frühlingszwiebeln und den Feta über das Pfannengericht streuen und mit Baguette heraus tunken. Soooo lecker!

Guten Appetit!

Du kannst mir natürlich auch über Instagram oder Bloglovin folgen.

Follow on Bloglovin

One Response to “[lecker] Shakshuka – Spiegelei mal anders”

  1. […] [lecker] Shakshuka – Spiegelei mal anders […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.