[lecker] Tomaten-Karotten-Ricotta-Tarte mit Basilikum-Rucola-Pesto in der laktosefreien Variante

Schon wieder ein Rezept? Ihr werdet euch wahrscheinlich schon wundern… macht die Frau nix anderes mehr außer Kochen? …, aber das aktuelle Wetter ist bei uns dermaßen schlecht, feucht und einfach mist, dass ich kaum vor die Haustüre gehen will. Also habe ich in meinem Urlaub ausreichend Zeit und probiere neue Rezepte aus. Hier eine total leckere Tomaten-Karotten-Ricotta-Tarte mit Basilikum-Rucola-Pesto in der laktosefreien Variante. Ich habe euch das Originalrezept von Olgas Puhlskitchen mit abgedruckt und die roten Angaben sind dann meine Veränderungen.

lecker tomaten karotten ricotta tarte mit basilikum rucola pesto in der laktosefreien variante3

How to Tarte: 

Zuerst gibt es von mir das Originalrezept und in Rot seht ihr meine Anpassung zur laktosefreien Variante.

Mürbeteig:

    • 200 g Mehl,
    • eine Prise Salz,
    • 1 Ei,
    • 80 g Butter (gibt es ja schon überall laktosefrei)

Alle Mürbeteigzutaten zu einem seidigen aber festen Teig kneten, anschließen in eine Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Teig dann zwischen zwei Backpapieren (dann klebt er nirgends fest) dünn ausrollen. Bei mir hatte er am Ende ca. 0,5 cm Dicke. In die Tarte-Form legen, festdrücken, überstehenden Teig am Rand abschneiden.

 

Tarte-Füllung: 

  • 300 g Ricotta – bei mir ein Becher laktosefreier Frischkäse von Minus L
  • 100 g Creme fraîche – bei mir 100 g laktosefreier Schmand von Minus L
  • 30 g Parmesan – habe ich ganz weggelassen
  • 3 Eier
  • Salz + Pfeffer
  • ca. 300 g Kirschtomaten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 Karotten

Ricotta/Frischkäse, Creme fraîche/Schmand, Eier zusammenmischen und mit dem Rührgerät schaumig schlagen. Je nach Gusto mit Salz und Pfeffer würzen, die kleingewürfelten Karotten und Frühlingszwiebel unterrühren, in die Form zum Mürbteig gießen und die halbierten Tomaten einsetzen. Vorsicht die Füllung ist sehr sehr flüssig, wird aber durch das Backen ganz Fest und geht ein bisschen auf.

Am Ende alles in den 200 Grad heißen Ofen (Ober-/Unterhitze geben – vorheizen nicht vergessen) und 40 Minuten backen. Anschließend die Tarte noch für ca. 5 Minuten im offenen Ofen ruhen lassen.

Pesto: 

  • Handvoll Basilikum
  • Handvoll Rucola
  • Prise Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL scharfer Senf

Alles in einen Mixer geben.

lecker tomaten karotten ricotta tarte mit basilikum rucola pesto in der laktosefreien variante1 lecker tomaten karotten ricotta tarte mit basilikum rucola pesto in der laktosefreien variante2 lecker tomaten karotten ricotta tarte mit basilikum rucola pesto in der laktosefreien variante4
Follow on Bloglovin

One Response to “[lecker] Tomaten-Karotten-Ricotta-Tarte mit Basilikum-Rucola-Pesto in der laktosefreien Variante”

  1. Liebe Joella,
    deine Tarte sieht wirklich lecker aus. Freu mich riesig, dass du sie nachgebacken hast und nach deinen Wünschen auch abgewandelt hast. So bringt man auch seine persönliche Note rein 🙂
    liebe Grüße
    Olga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.