Tisch-Sets aus recyceltem Leder von LindDNA

Unser neuer Esstisch hat eine Keramik-Platte und wenn man ein Glas oder einen Teller drauf stellt, scheppert es ziemlich laut. Unsere erste Lösung waren zwei Tischläufer quer, die jedoch dermaßen schlimm zu bügeln waren, dass wir uns nach einer pflegeleichteren und dennoch schicken Alternative umgesehen haben.

In einem Geschäft für Innenausstattung sind wir am Samstag über die Tisch-Sets aus recyceltem Leder von LindDNA gestolpert. Diese 2013 gegründete Familien-Firma aus Dänemark verarbeitet Leder aus ausrangierten Ledermöbeln, Jacken und alte Taschen. Ihr Stil ist schlicht und modern, ohne viele Schnörksel.

Das Material wird geschreddert und beispielsweise mit Naturkautschuk zu Tisch-Sets gepresst. Durch die Prägung fühlt es sich täuschend echt nach Leder an. Es ist abwischbar, hitzebeständig und sehr widerstandsfähig. Wir fanden diese Idee so gut, Material nochmals zu verarbeiten und nicht einfach nach einem Leben als Couch wegzuschmeißen, dass wir uns ein großes Tisch-Set, Untersetzer für Gläser in Braun und zwei mittelgroße Unterlagen in Grau für das Nachtkästchen gekauft haben.

Auf der Kartonage sind nochmals die Charakteristika der Produkte abgebildet:

  • aus recyceltem Leder
  • wasser- und schmutzabweisend
  • strong = haltbar
  • einfach zu säubern
  • Made in Denmark

Auch für meinen allabendlichen Tee haben wir zwei Unterlagen mitgenommen, um die weißen Nachtkästchen vor Teeflecken zu schützen.

Info: Das ist kein gesponserter Beitrag, denn ich kaufe mir alle Produkte selbst und gehe keinerlei Kooperationen mit Firmen ein. 

Follow on Bloglovin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.