Meine Erfahrungen mit der sozialen Netzwerk-App VERO

Seit einiger Zeit gibt es einen richtigen Hype um eine neue sozialen Netzwerk-App namens VERO.

Wie viele andere User nervt auch mich die massive Werbung in Facebook und der komische Algorithmus in Instagram, durch den ich nicht mehr alles sehe, was ich will, sondern was die App glaubt, was für mich wichtig ist. Beim Stöbern durch meine bevorzugten Seiten, Blogs und YouTube-Channel bin ich immer öfter auf die App VERO gestoßen und neugierig geworden: kein Algorithmus, keine Werbung, die ich nicht will und eine wirklich coole Oberfläche.

Richtig neu ist VERO nicht, denn seit 2015 ist diese App verfügbar und ist für mein Gefühl eigentlich eine Mischung aus Facebook und Instagram. Anfangs erregt sie keine Aufmerksamkeit, jedoch hat sich das seit Anfang diese Woche geändert. Die Bewertungen und der Download schießen durch die Decke.

VERO will sich laut Gründer nicht durch Werbung, sondern durch zahlende Abonnten finanzieren. Wie viel die Nutzung schlussendlich kosten wird ist noch nicht sicher. Ich musste zumindest noch nichts bezahlen, um die App herunterzuladen, bzw. zu nutzen. Zum Registrieren musst du jedoch deine Handynummer angeben, bekommst dann einen 4-stelligen PIN zugeschickt, mit dem du deinen neu erstellten Account registrierst.

Anschließend wählst du einen Namen, dein Avatarbild und gibst eine Beschreibung in dein Profil ein. Alles sehr ähnlich und bekannt. Im Gegensatz zu Instagram kannst du aber deine Follower in Gruppen (ähnlich der Gruppen in Facebook) einteilen und somit beim veröffentlichen von Bildern, Videos oder Links schnell entscheiden, wer was lesen, sehen soll/darf. Alles in allem ist die Bedienung sehr intuitiv und mich spricht auch der dunkle Style sehr an.

Wissenswert ist auch noch, dass die Server von VERO in England stehen und somit nach dem Brexit nicht mehr unter europäisches Recht fallen und deshalb die dementsprechenden Datenschutzregeln nicht mehr greifen. Das sollte man vor der Anmeldung schon bedenken.

Hast du VERO schon ausprobiert? Wie ist deine Meinung dazu?

Ist VERO etwas revolutionär neues? Nein! Könnte es Spaß machen und eine brauchbare weiter Sozial-Media-Plattform sein, die ich weiter nutze? Ja! Ich muss noch herausfinden, wie man hier neue Follower generiert, ob mit Kommentaren auf anderen Seiten, Likes oder was auch immer, aber mir gefällt es auf jeden Fall schon mal besser als Snapchat. Snapchat und ich wurden einfach nicht warm miteinander…. ich kann nicht mal sagen warum, denn eigentlich steh‘ ich ja auf genau so einen Kram, aber da habe ich mich schnell wieder von entfernt. VERO scheint mir da wesentlich mehr Potential zu haben. Die Zeit wird zeigen, ob ich recht hatte oder diese App nach kurzem Aufblitzen wieder in der Versenkung verschwinden wird.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.