Story | InstaBlickwinkel – Rückblick: Meine letzte Woche in 2013

Die Weihnachtstage haben wir bei meinen Eltern und Schnuffi-Raketenhund Luzi verbracht. Ein Blick, der jedes Herz schmelzen lässt – der Schein trügt, sie hat es nämlich faustdick hinter ihren Schlappohren  – Hier ein kleiner Rückblick zu meiner letzten Woche im Jahr 2013.

Instagram Wochenrückblick 14


Natürlich war das Haus schön mit reichlich Weihnachtsdekoration geschmückt und auch in der Siedlung konnte man am Heilig-Abend die spezielle Stimmung spüren. Vor jedem Haus wurden Becher oder Gläser mit Teelichtern aufgestellt. Leider lag dieses Mal kein Schnee, was im vergangenen Jahr ein besonders feierliches Ambiente im Kerzenschein zauberte.

Von einer meiner Schwestern wurde ich neben Duftsachen fürs Badezimmer (Beitrag folgt noch) auch mit süßem Schmuck beschenkt. Davon kann ja Frau bekanntlich nie genug haben 🙂 . Am ersten Weihnachtsfeiertag widmeten wir uns einem leckeren Babytruthahn, Bömischen Knödeln und anderen Leckereien. Allabendlich saßen wir dann zusammen und fanden heraus, dass am Tisch jeder Platz bestimmte Fähigkeiten beim Kartenspielen vergab: So gab es den Joker-Gewinner- und auch den Biggerst-Looser-Platz (den am ersten Abend natürlich ich erwischt hatte).
Instagram Wochenrückblick 2013 Teil 1

Bei der Heimfahrt konnte ich noch ein paar Tolle Bilder mit dem Handy schießen. Der Himmel  wechselte zwischen dunkel, düster und Sonnenschein und so musst mein Mann auf halber Strecke anhalten, damit ich diese Momente festhalten konnte. Die letzten freien Tage im Jahr 2013 geniesen wir jetzt noch mit lecker Essen und natürlich schon einiger Vorbereitung für mein Bloggerjahr 2014… wobei ich mir wohl mein heißgeliebtes Headset zerhört habe.

Instagram Wochenrückblick 2013 Teil 2
Follow on Bloglovin

2 Responses to “Story | InstaBlickwinkel – Rückblick: Meine letzte Woche in 2013”

  1. Wir haben am ersten Weihnachtstag fast das gleiche gemacht, sogar das Essen ähnelt sich. 🙂
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.