[Urlaub] Laufen – Wald – Wellness für die Seele

Seit einigen Monaten gehen Eheschatz und ich jeden Abend zwischen ein bis zwei Stunden Laufen. Damit ist jetzt nicht Joggen gemeint, weil das meine Knie nicht mehr erlauben, sondern eher schnelles Gehen. – Laufen – Wald – Wellness für die Seele.

Die vergangenen Tage waren bekanntlich so heiß, dass wir sehr froh waren, als das Thermometer heute 22 Grad anzeigte. Wir sind dann nach einem kleinen Mittagssnack in die Westlichen Wälder (von Augsburg) gefahren, haben unser Auto an der Schlossgaststätte Wellenburg geparkt und uns eine Wanderroute per App herausgesucht.

Die ersten hundert Meter war ich von der Steigung etwas abgeschreckt, aber danach war der Wald wunderschön: kühl, schattig und so angenehm. Das ist wirklich Balsam für die Seele und tut so gut. Leider mussten wir die vergangenen  zwei Wochen das Laufen etwas hinten anstellen, da meine Mann krank war und erst einmal wieder fit werden musste.

Langsam fangen wir wieder an und steigern die Laufstrecke. Zum Großteil waren wir heute alleine im Wald unterwegs und erst in der nähe des Biergartens stießen wir auf andere Wanderer.

Wenn man so alleine durch die Natur läuft, merkt man erst, wie sehr wir die kleinen schöne Dinge im Alltag vor Stress übersehen.

Während des Laufens haben wir Fotos von Schmetterlingen, schönen Blumen, tollen Blickwinkeln und auch uns gemacht. Beim anschließenden Essen im Biergarten wurden dann unsere Bildersammlung von uns beiden gesichtet und dem anderen geschickt. Lustig war anzusehen, wie die Leute uns beobachteten, weil wir beide mords den Spaß hatten und doch jeder am Handy hing und dem anderen seine Fotos schickte. Die dachten sich wahrscheinlich, dass wir uns nichts mehr zu sagen hätten, jedoch waren wir total in unserem Element. Die Sulze war übrigens sehr lecker, richtig selbstgemacht, so wie es sein muss und perfekt für heißes Wetter.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.