Was tun beim 30 € Strafzettel auf einem Supermarkt-Parkplatz?

Jetzt ist es mir auch passiert. Ich habe beim Einkaufen die Parkscheibe vergessen und ein saftiges Knöllchen kassiert. Heute gebe ich dir einen Tipp, was du bei einem 30 € Strafzettel auf einem Supermarkt-Parkplatz tun solltest.

Ich habe davon schon gelesen, dass immer mehr Supermarkt-Ketten ihre Parkplätze von Firmen überwachen lassen und mit sehr hohen Strafgebühren belegen, wenn man die Parkscheibe vergisst. Mittlerweile haben in dieser Sache REWE, EDEKA, Lidl und Aldi (andere bestimmt auch schon, aber bei diesen weiß ich es genau) Schilder angebracht, auf denen auch zu lesen ist, dass es sich um einen Privatparkplatz mit besonderen Parkkonditionen handele. Durch das Befahren und Parken akzeptieren wir als Kunde die angezeigten Klauseln und gehen bei Zuwiderhandlung einen Vertragsbruch ein, der höher bestraft werden darf, als ein normales Falschparken in der Stadt, weil Privatgrundstück. Höher heißt in dem Falle: 30 €.

Ist es Abzocke? Ja,  die Parkplatzüberwachungsfirmen wissen genau, dass sie rechtlich nichts Falsches machen und legen sich regelrecht auf die Lauer. Ist es eine Sauerei? Ja, aber wir können nicht viel dagegen tun, außer die Supermärkte zu meiden.

Ich war genau 10 Minuten im EDEKA, habe für über 60 € eingekauft und als ich auf dem Heimweg war, entdeckte ich an der Ampel den unheilbringenden Zettel am Scheibenwischer. 30 € finde ich saftig für 10 Minuten und, dass ich ja nicht mal woanders einkaufen war. Das dann ein ganz schön teures Abendessen an diesem Tag… Freitag auch noch.

Was kannst du jetzt tun?

Es gibt zwei Möglichkeiten. Nr. 1 ist eine E-Mail mit Foto vom Strafzettel und dem Kassenbon an die E-Mail-Adresse der Parkplatzbewachungsfirma zu schicken (Steht auf dem Ticket). Hierbei ist es wichtig im Betreff und auch im Text das Aktenzeichen zu schreiben, damit ein automatisches Programm diese Nummer auslesen kann. Sobald dies passiert ist, pausiert der Vorgang. Normalerweise hätte man nämlich eine Frist von 7 Tagen, um das Geld zu überweisen. Nach ungefähr einer Woche erhält man eine E-Mail, dass der Fall überprüft wurde und es wird einem die Entscheidung mitgeteilt. Die Chancen stehen mit einem Kassenzettel sehr gut. Außerdem ist es auch von Vorteil, wenn man Ersttäter ist.

Möglichkeit 2: Du fährst gleich zum Supermarkt und fragst nach dem Filialleiter. Diesem oder dieser legst du den Strafzettel und den Kassenbeleg vor. Anschließend musst du ein Formular ausfüllen, der Kassenbon wird dann mit dem Aktenzeichen zur Parkplatzüberwachungsfirma gefaxt. Auch hier pausiert der Fall ab diesem Zeitpunkt. Ungefähr eine Woche später erhältst du einen Anruf mit dem Überprüfungsergebnis.

Meistens sind die Supermärkte da sehr kulant, da sie natürlich keinen Kunden verlieren wollen. Vor allem, wenn man mit einem Kassenbeleg beweisen kann, dass man zu der Zeit bei ihnen eingekauft hatte.

 

Follow on Bloglovin

One Response to “Was tun beim 30 € Strafzettel auf einem Supermarkt-Parkplatz?”

  1. Liebe Joanna, na das ist ja wohl ein Ding – davon hatte ich bisher noch nichts gehört, aber wir wohnen hier auch relativ ländlich und bei Aldi, Lidl & Co. ist noch frei parken, ganz ohne Parkscheibe… aber diese Tipps sind sehr gut, ich werde sie im Hinterkopf behalten!
    Dir ein schönes Wochenende,
    LG Lony vom Fiets Mathilde Blog x

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.