Story | Matsch im Hirn – meine erste Schreibblockade

Matsch im Hirn Schreibblockade

Es ist zum Haare raufen … Nun ist es passiert…
Leere… wie Ameisenrauschen beim Fernseher…
geistiges Wasserhahngetropfe…
Stille… *plop plop plop*
Normalerweise sausen mir zig Ideen durch den Kopf und ich muss nur in die Gedankenwolke greifen und habe schon einen neuen Blog-Betrag.
Aber jetzt … nichts… ein großes schwarzes Nichts!

Ich hatte noch nie eine Schreibblockade…
ich bin doch eine Frau, wir Frauen haben doch immer etwas zu sagen… sonst..
… jetzt … Matsch im Hirn.

Vor meinem inneren Auge taucht die Film-Sequenz aus der „Unendlichen Geschichte“ auf, wo das Nichts Phantasien verschlingt. Die Welt kann nur durch einen neuen Namen für die Kindliche Kaiserin gerettet werden.

Ich bin auch auf der Suche – auf der Suche nach einem Namen für einen neuen Artikel. Klar könnte ich nach der Arbeit in die Stadt fahren und mich dem Konsum hingeben.
(Neue Sachen = Vorstellungsartikel)

Aber das kann doch auch nicht die Lösung sein… Da bin ich bald pleite!
Was macht ihr bei einer ganz persönlichen sauren Gurkenzeit?
Einfach mal hirntechnisch auf Durchzug schalten und den grauen Zellen Zeit geben?
Kommt dann was? Irgendwas? Irgendwann?


5 Responses to “Story | Matsch im Hirn – meine erste Schreibblockade”

  1. Toller Text liebe Joella. Ich versuche nicht darüber nachzudenken, und mich mit irgendetwas anderem zu beschäftigen. Oder ich lese Zeitung oder serve durchs Netz.Gelegentlich frage ich auch meine KollegInnen. Manchmal reg ich mich auch auf und bin recht grantig – das hilft aber nix 🙂
    Irgendwie kommt dann eine Eingebung und ich bin wirklich froh, dass ich kein Buch schreibe 🙂
    Ich drück Dir die Daumen, dass Dich die Idee bald anfliegt, und wünsche Dir ein kreatives Wochenende – alles Liebe Conny

    • Joella · Antworten

      Ohja, stell dir vor wir müssten ein Buch schreiben 😀 mal sehen, ob wir mir morgen was vor die Linse springt.

  2. Ich schreibe eh nur wenig … BILDER !!! sag ich …das hilft ungemein …Oder einfach mal eine Blogpause von einigen Tagen . Dann kommen die Ideen wieder von ganz alleine 🙂

    LG heidi

    • Joella · Antworten

      Morgen machen wir einen schönen Ausflug zum Bodensee ^^ da hoffe ich auf viele Bilder 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.