[Tech] Snapchat – nur ein Hype oder echt toll?

Ähnlich wie mit Google+ dachte ich mir auch bei Snapchat „will ich, brauch ich,… jetzt“. Zuerst versuchte ich es auf eigene Faust – mit mäßigem Erfolg – anschließend wurde ich durch meine Nichte gebrieft. – Snapchat – nur ein Hype oder echt toll?

Im Grunde ist Snapchat schon eine coole Sache und suggeriert uns jedoch Sicherheit mit unseren Fotos und Filmchen, weil die Sachen einfach nur kurze Zeit zu sehen sind. Ich denke jedoch, dass es dennoch einen Haken hat. Speichert jemand das gesehene Foto ab, kann er es ungehindert weiterverbreiten. Und ganz ehrlich… wenn mir eine Webseite oder eine App sagt, sie würde Daten und Dateien nicht verwenden und alles wär gelöscht… wäre man schon sehr naiv das wirklich zu glauben.

Snapchat – brauch ich das wirklich? Verpasse ich etwas?

Die ersten Tage habe ich es schon genutzt, aber ich finde einfach nicht so einen Zugang, wie zu meinem heiß geliebten Instagram Account. Nach einer Woche war das anfängliche Interesse verflogen und mittlerweile gammelt die App im letzten Eck — ungenutzt. Wieder ein Sozial Media Produkt, dass bei mir jetzt nicht mehr verwendet wird. Genau so, wie Twitter, Pinterest, Google+ und fast schon Facebook. FB nutze ich eigentlich nur noch für den Blog… privat, vielleicht noch um mit Freunden und Bekannten in Kontakt zu treten… als Informationsmöglichkeit, wann mein Lieblingsrestaurant oder Fitness-Studio eine neue Aktion anbietet… aber ehrlich, der Hype ist doch schon längst rum. Instagram hingegen nutz ich täglich, mehrmals und es macht einfach Spaß… ein intuitives, einfaches und schnelles Tool.

Ob sich Snapchat zukünftig halten kann… schwierig. Viele Blogger und Menschen in meiner direkten Umgebung nutzen es – wie intensiv kann ich nicht einschätzen – aber ich habe das Gefühl, dass es eher eine Modeerscheinung ist. Findet ihr das auch?

Follow on Bloglovin

3 Responses to “[Tech] Snapchat – nur ein Hype oder echt toll?”

  1. Ich nütze es nicht . Bin extrem froh wenn ich mit dem bekannten gut zu recht komme . Und ein passendes App Handy hab ich leider auch nicht . Von daher , wer es mag und braucht , warum nicht

    LG heidi

  2. Ich kann dem ganzen auch irgendwie gar nix abgewinnen.
    Bin wohl Generation Instagram 😀

  3. Mich interessiert Snapchat nicht – ich bin mit den Instrumenten, die ich nutze, zufrieden und bis zum Anschlag ausgelastet (fb, Twitter, Instagram, Pinterest plus eigener Blog und diverse Web-Präsenzen) und habe wenig Lust, wieder und wieder Neues auszuprobieren. Außerdem sehe ich an Snapchat – bis auf die Bilderlöscherei – nichts Neues, und wer meint, Bilder in die Welt setzen zu müssen, die nur für Sekunden sichtbar sein und dann bitte wieder „weg“ sein sollen, der sollte vielleicht lieber mal seine grundsätzliche Motivauswahl überdenken… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.